Webinar Störer
 
Die Haftung von Anlageberatern und Anlagevermittlern gegenüber deren vermeintlich schlecht beratenen Kunden ist gegenwärtig in der Rechtsprechung der Gerichte ein zentraler Bestandteil. Die Anlegerklagen häufen sich seit Jahren im ganzen Bundesgebiet. Die Kanzlei Peres & Partner konnte unter Federführung von Rechtsanwalt Sochurek bereits zahlreiche Prozesse auf Seiten von Finanzdienstleistern gewinnen. Insbesondere für viele ehemalige vertraglich gebundene Vermittler der Infinus AG FDI konnten wegweisende Entscheidungen erstritten werden, darunter die erste BGH-Entscheidung . Aber auch in Komplexen um die Canada Gold Trust Fonds, Proven Oil Canada, Lombardium Hamburg oder Hanseatisches Fußballkontor sowie zahlreicher weiterer Anlagen ist die Kanzlei an der Seite der Vermittler und Finanzdienstleister präsent und hat bereits Vermittlergemeinschaften ins Leben gerufen.

Peres & Partner vertritt Vermittler und Kapitalmarktakteure auch mit großer Erfahrung im Falle von einschlägigen strafrechtlichen Vorwürfen . Hier ist eine gediegene Expertise sowohl im Kapitalmarktrecht als auch im Strafrecht notwendig, über welche die Sozietät verfügt. Rechtsanwalt Nikolaus Sochurek ist bundesweit bekannt und ein renommierter Anwalt für Fragen des Kapitalmarktrechts. Er ist regelmäßig als Experte in Fachmedien präsent.

Zweck dieses Portals ist es, betroffenen Vermittlern und Finanzdienstleistern eine Anlaufstelle zu bieten und gegebenenfalls die Mechanismen des kollektiven Rechtsschutzes zu nutzen. Sprechen Sie uns gerne auch jederzeit individuell an. In regelmäßigen Abständen veranstalten wir Webinare zu aktuellen Themen.

Aufgrund unserer hohen Spezialisierung und weitreichenden Erfahrung sind wir in der Lage, die bestmögliche Vertretung im Bereich der Haftungsabwehr zu gewährleisten und können die Aussichten von Haftungsprozessen in jeder Lage realistisch einschätzen.  

Aktuelles

  • Weiterer Erfolg für Proven Oil Canada (POC) Vermittler: Landgericht Berlin macht kurzen Prozess

    Berlin, den 01.06.2017. Am heutigen Tage wurde vor dem Landgericht Berlin erneut eine Anlegerklage wegen angeblicher Falschberatung abgewiesen (LG Berlin, Urteil vom 01.06.2017, Az. 31 O 433/16, nicht rechtskräftig). Die Besonderheit im vorliegenden Prozess bestand darin, dass das Landgericht die Argumente der Beklagtenseite für so überzeugend befand, dass es noch unmittelbar in der Gerichtsverhandlung im Wege eines sogenannten Stuhlurteils die Klage abwies. Weiterlesen

  • Positiver Signale im Haftungsprozess gegen Vermittler des Hanseatischen Fußballkontors

    Vor dem Landgericht Wuppertal (Az. 3 O 430/16) fand am 12. April 2017 eine mündliche Verhandlung in einem Haftungsprozess gegen einen Vermittler von Hanseatisches Fußballkontor statt.Weiterlesen